Harnsaürekristalle (Gicht)
     
ZENTRUM FÜR PATHOLOGIE  
ESSEN-MITTE  
   

Akkreditierung


Das Zentrum für Pathologie Essen-Mitte ist nach DIN EN ISO/IEC 17020 bei der deutschen Akkreditierungsstelle (DAKKS) für das Fach Pathologie akkreditiert. Hierdurch werden u.a. optimierte und standardisierte Arbeitsabläufe gewährleistet. Es werden hohe Qualitätsstandards gesetzt, aufrechterhalten und vor allem kontrolliert.



Urkunde


     
 
 
Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH
Beliehene gemäß § 8 Absatz 1 AkkStelleG i. V. m. § 1 Absatz 1 AkkStelleGBV
Unterzeichnerin der Multilateralen Abkommen
von EA, ILAC und IAF zur gegenseitigen Anerkennung
Akkreditierung  
Die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH bestätigt hiermit, dass die Inspektionsstelle
Gemeinschaftspraxis für Pathologie
Dr. med. Th. Ebel
PD Dr. med. S. Heikaus
PD Dr. med. F. Grabellus
Dr. med. A. Erler
Am Deimelsberg 34a, 45276 Essen
die Kompetenz nach DIN EN ISO/IEC 17020:2012 als Inspektionsstelle Typ A besitzt,
Inspektionen in folgenden Bereichen durchzuführen:
pathologisch-anatomische Begutachtungen an humanen Geweben, an humanen Zellen
und Körperflüssigkeiten (hier: extragenitale Zytologie unter Einbeziehung
makroskopischer, histologischer, zytologischer sowie immunpathologischer
(hier: immunhistochemischer, immunzytochemischer) Untersuchungen einschließlich
sachverständiger Beurteilungen;
Obduktionspathologie in der Humanmedizin einschließlich sachverständiger Beurteilung
in dem Fach Pathologie
Die Akkreditierungsurkunde gilt nur in Verbindung mit dem Bescheid vom 07.09.2015 mit der
Akkreditierungsnummer D-IS-13141-01 und ist gültig bis 06.09.2020. Sie besteht aus diesem Deckblatt,
der Rückseite des Deckblatts und der folgenden Anlage mit insgesamt 6 Seiten.

Registrierungsnummer der Urkunde: D-IS-13141-01-00



Berlin, 07.09.2015
Im Auftrag

Andrea Valbuena
Abteilungsleiterin


 


Urkunde als PDF         Anlage zur Urkunde als PDF         Seiten-Anfang