AAH (Prostatastanze)
      °
ZENTRUM FÜR PATHOLOGIE  
ESSEN-MITTE  
   

Beruflicher Werdegang



, M.I.A.C. - Jahrgang 1971


1990-93 Krankenpflegeausbildung, Abschluss: Staatsexamen
1993-99 Studium an der Westfälischen-Wilhelms-Universität, Münster
1999 Teilapprobation
1999 Arzt im Praktikum am Institut für Pathologie, Moers
1999 - 2000 Arzt im Praktikum in der Allgemein- und Thoraxchirurgie des St. Josef-Krankenhauses, Moers
2000 Vollapprobation - Erlaubnis zur Ausübung des ärztlichen Berufs
 
2000 - 2004 Weiterbildungsassistent am Institut für Pathologie, Moers
2004 Promotion: "Untersuchungen zum Vorkommen, Nachweis und Bedeutung von Humanen Papilloma Viren im Epithel des Ösophagus",
Universität Duisburg-Essen
2004 - 2006 Weiterbildungsassistent am Institut für Pathologie,
Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
2006 - 2007 Weiterbildungsassistent am Institut für Pathologie,
Klinikum Dortmund gGmbH
2007 Anerkennung als Facharzt für Pathologie, Ärztekammer Westfalen-Lippe
 
2007 - 2008 Oberarzt am Institut für Pathologie am Klinikum Dortmund gGmbH
2008 - 2012 Oberarzt am Institut für Pathologie der Helios-Kliniken Wuppertal
2011 Äquivalenzbescheinigung "Molekularpathologie"
(Durch den Berufsverband Deutscher Pathologen und der Deutschen Gesellschaft für Pathologie anerkannt)
2012 Zusatzbezeichnung "Dermatohistologie" und gynäkologische Exfoliativzytologie"
Ärztekammer Nordrhein
2012 - 2014 Fachärztliche Leitung des Standortes Rheine der
überregionalen Gemeinschaftspraxis für Pathologie Osnabrück/Rheine
seit 2014 Facharzt am Zentrum für Pathologie Essen Mitte (ZPEM)
seit 10/2014 Gesellschafter des Zentrums für Pathologie Essen-Mitte
 
Mitgliedschaften in medizinischen Gesellschaften:
Eintrag ins Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe
Berufsverband Deutscher Pathologen e.V.
Internationale Akadamie für Pathologie, Deutsche Abteilung
International Academy of Cytology